Bikec.de since 2001
HomeTrainingslager
 
 
 
Sant Elm
 
 
 
 
 
Karte
[No canvas support]
[ Tour bei Bikemap.net ] [ Tour als GPX-Datei ]
[ Tour als KML-Datei ]
Beschreibung
2000hm Man glaubt es nicht, aber am Ende überzeugen die Fakten...
12% Kurz aber knackig
100 km Hier lohnt sich jeder einzelne Kilometer
Diese Runde ist ein wirkliches Erlebnis. Nicht nur das man gute Höhenmeter sammeln kann, sondern auch Panorama an der Küste oder die 2 Küstenorte Sant Elm und Port dAndratx können mit ihrer Atmosphäre und Stimmung vollends überzeugen. Startpunkt unserer Rundfahrt war Santa Ponsa. Auf den ersten Metern in Richtung Calvia und nach dem Abzweig in Richtung Establiments fährt man leichte Anstiege mit nicht mehr als 6% den Berge oder besser größere Hügel hinauf. Ein kurzes Stück von ungefähr 2km Länge am Abzweig vor Calvia ist nicht wirklich Rennradtauglich. Hier sollte man besser den Umweg über Calvia in Kauf nehmen. Danach ist die Straße aber wieder im besten Zustand.
Kurz vor Establiments gibt es einen scharfen Knick nach Westen in Richtung Puigpunyent. Ab diesem Abzweig geht es dann kilometerweit bergan, wobei die Kilometer bis Puigpunyent nur relativ flache Steigungen aufweisen. In P. angekommen erklimmt man dann den Stadtnahen Pass. Dieser ist sehr eng und kurvig. Am besten die hinterherfahrenden Fahrzeuge ignorieren, denn viel Platz zum Überholen gibt es nicht. Weiter geht es nach dem Pass in Richtung Banyalbufar mit einem schönen auf und ab. Die Küstenstraße schlängelt sich dann durch die Orte Banyalbufar und Estellence. Das ständige auf und ab, merkt man nun auch in den Beinen, obwohl man erst knapp die Hälfte der Höhenmeter in Banyalbufar erklommen hat. Man glaubt auf den ersten Blick nicht, dass die Strecke doch noch sehr hügelig mit Andratx verläuft. Immer wiederkehrend mal 50, 100 oder 200hm am Stück.
Nach einer kurvigen Abfahrt nach Andratx sind wir fast wieder auf Meeresspiegelniveau angekommen. Jedoch führt der Weg nach Sant Elm nur über einen 150m hochgelegenen Hügel. Mit schönem Gegenwind und müden Beinen müssen auch noch dieser durchschnittlich 7% steiler Anstieg bezwungen werden. In Sant Elm wartet dann ein herrliches Panorama mit Meer und Abendsonne in einem gemütlichen Cafe sitzend.
Der Weg zum Hafen von Andratx führt nur wieder auf der selbigen Strecke aus Sant Elm hinaus. Jedoch geht es anschließend bis Port Andratx leichte 1% den "Bodenwelle" hinab. Port dAndratx ist immer wieder einen Ausflug wert und beeindruckt mit seinem schönen Naturhafen. Hier noch eine kurze Pause und ab auf die letzten Meter nach Camp del Mar, Paguera und Santa Ponsa. Es geht noch einmal leicht 100hm bis Camp del Mar hinauf und bergab. Es schließt sich Paguera auf fast Meeresspiegelhöhe an und noch den letzten Anstieg über einen Hügel von 60hm nach Santa Ponsa zurück.
 
Mobilportal   Sitemap   Kontakt   Impressum